Multipart article

Kostenlose Marketingplanvorlagen, Beispiel und ein umfassendes Handbuch

In diesem Artikel finden Sie eine umfassende, schrittweise Anleitung zur Entwicklung eines Marketingplans, der Ihrer Organisation einen strategischen Handlungsplan bietet.

Auf dieser Seite finden Sie auch Beispiele für einen Marketingplan sowie vordefinierte Marketingplanvorlagen für Ihre Anforderungen, einschließlich eines Marketingplans für kleine Unternehmen, eines Plan für das digitale Marketing und eines Strategischen Marketingplans. Dann zeigen Ihnen unsere Experten, wie Sie einen Marketingplan erstellen und was darin enthalten sein sollte.


Vorlage für einen Marketingplan

Vorlage für einen Marketingplan herunterladen

WordPDF | Google-Dokument 

Ein Marketingplan ist ein detailliertes D, das Ihre strategischen Initiativen leitet und sicherstellt, dass Ihre Marketingziele an Ihren Geschäftszielen insgesamt ausgerichtet sind. Mithilfe dieser vordefinierten Marketingplanvorlage können Sie den Zweck Ihres Unternehmens sowie seine strategischen Ziele, Zielmärkte und die Leistungsstandards darlegen, um zu gewährleisten, dass Sie einen gründlichen und gezielten Aktionsplan zur Hand haben.

Einfaches, leistungsstarkes Management von Marketingkampagnen in Smartsheet.

Smartsheet ist eine Cloud-basierte Plattform, die es Teams und Organisationen ermöglicht, Kampagnen effektiver zu verwalten, um die kanalübergreifende Konsistenz zu wahren, Silos zu eliminieren und die Transparenz zu steigern. Sehen Sie Smartsheet in Aktion.
 

Kostenlose Demo anzeigen


Einseitige Vorlage für einen Marketingplan

 

One Page Marketing Plan German

Einseitige Vorlage für einen Marketingplan herunterladen

Dieser einseitige anpassbare Marketingplan ist genauso umfassend wie ein formaler Marketingplan und schlüsselt die wichtigsten Elemente für eine einfache Übersicht auf. Diese Vorlage bietet Platz für eine präzise Business-Zusammenfassung, die übergeordneten Ziele, den Zielmarkt, die Marketingstrategie, finanzielle Anforderungen und mehr. Sie enthält zudem einen Aktionsplan für detaillierte Marketingaktivitäten, Rollenzuweisungen, Deadlines und Kosten.


Vorlage für einen Business-Marketingplan

Vorlage für einen Business-Marketingplan herunterladen

Word | PDF

Diese Vorlage enthält alle grundlegenden Elemente eines Marketingplans und organisiert diese in Abschnitte, Sie können jedoch auch Komponenten des Plan entsprechend Ihren Anforderungen hinzufügen oder entfernen. Mithilfe dieser anpassbaren Vorlage können Sie eine Kurzfassung, Ihre formulierte Mission und Vision, die Marketingstrategie, die Kernkapazitäten, Hauptziele, das Budget und mehr erstellen. Es ist zudem ein Anhang enthalten, der Ihre Nachforschungen und Ergebnisse belegt.


Vorlage für einen Marketingplan für kleine Unternehmen

Vorlage für einen SMALL Business-Marketingplan herunterladen

Word | PDF

Ein Marketingplan für kleine Unternehmen kann in Abhängigkeit Ihrer Anforderungen und der Art Ihrer Organisation einfach oder ausgefeilt sein. Diese Vorlage für einen Marketingplan ist umfassend anpassbar und führt Ihr kleines Unternehmen durch die Festlegung und Beschreibung der Mission und Vision Ihres Unternehmens, des zu lösenden Problems, der kurz- und langfristigen Marketingziele, der 4Ps Ihrer Marketingmischung, der Marketing-Kanalstrategie und mehr.


Vorlage für einen Marketingplan für Startup-Unternehmen

Vorlage für einen Marketingplan für Startups herunterladen

Word | PDF 

Diese vordefinierte Marketingplanvorlage für Startups bietet klugen Unternehmer(inne)n eine starke Grundlage für den Aufbau ihrer oder seiner Marketingstrategien. Diese Vorlage hilft Ihnen dabei, klare kurz- und langfristige Unternehmensziele zu entwickeln, Ihren Zielmarkt zu identifizieren, etwas über den Kaufzyklus Ihrer Käufer zu erfahren, Ihr Alleinstellungsmerkmal hervorzuheben, die Standards für die Leistung und Messungsmethoden nachzuverfolgen und mehr, damit Sie sich mit einem soliden Aktionsplan sicher fühlen können.


Vorlage für einen digitalen Marketingplan

Digital Marketing Plan German

Vorlage für einen digitalen Marketingplan

Diese Vorlage für einen digitalen Marketingplan enthält Abschnitte für Online-Werbung und Analysen, Content-Marketing und SEO-Strategien, soziale Medien sowie Instrumente für das Nachverfolgen von Messzahlen. Die Vorlage ist in Monate unterteilt und ermöglicht Ihnen damit die Darstellung Ihres Plans für das digitalen Marketing in einer Zeitachse. Verwenden Sie diese Vorlage, um einen umfassenden Aktionsplan für Ihr Onlinemarketing zu erstellen.


Vorlage für einen Marketingplan für Immobilienagenturen

Vorlage für einen Marketingplan für Immobilienagenturen herunterladen

Word | PDF

Diese vordefinierte Vorlage für einen Marketingplan für Immobilienagenturen ist anpassbar und soweit vorbereitet, dass Sie Ihre strategischen und taktischen Ziele umreißen, eine SWOT-Analyse durchführen (einschließlich SWOT-Analyse für Wettbewerber), Ihren Zielkundentyp identifizieren (z. B. Erstkäufer, Hausverkäufer, Mieter usw.), Ihre Marketingkanäle definieren, Finanzprognosen erstellen können und mehr. Sie umfasst auch einen vordefinierten Aktionsplan, damit Sie Ihre Aktivitäten planen, Rollen zuweisen und prognostizierte Daten festlegen können.


Vorlage für einen Marketingplan für gemeinnützige Organisationen

Vorlage für einen Marketingplan für gemeinnützige Organisationen herunterladen

Word | PDF 

Diese Marketingplanvorlage ist so zugeschnitten, dass sie die einzigartigen Anforderungen einer gemeinnützigen Organisation erfüllt. Mit dieser anpassbaren Vorlage können Sie die Details zum Hintergrund der Organisation, zum Finanzierungsklima, eine vergleichende Analyse der Wettbewerber, das Profil der Entscheidungsträger, die kurz- und langfristigen Marketingziele, die formulierte Position, die finanziellen Anforderungen und mehr angeben.


Vorlage für einen strategischen Marketingplan

Strategic Marketing Plan Template German

Vorlage für einen strategischen Marketingplan herunterladen

Diese kostenlose Vorlage für Ihren strategischen Marketingplan enthält Abschnitte für Onlinemarketing, Public Relations, Messen und Veranstaltungen, andere Branding-Aktivitäten sowie Vertriebskampagnen. Der Plan gibt die Ziele klar an, zusammen mit dem Zielmarkt und den Gesamtkosten. Die Monate sind jeweils in Wochen aufgeteilt, was die Planung einfach macht. Sie können die Vorlage modifizieren und andere Elemente hinzufügen, die für Ihren Marketingplan wichtig sind.

 


Vorlage für einen Vertriebs- und Marketingplan

Sales and Marketing Plan Template German

Vorlage für einen Vertriebs- und Marketingplan herunterladen

Diese Vorlage für einen Vertriebs- und Marketingplan erleichtert Ihnen die Planung rund um Vertriebsziele und verkaufsfördernde Aktivitäten. Dies ist eine Jahreskalendervorlage, die alle 12 Monate in einem Arbeitsblatt zeigt. Es gibt Abschnitte für Public Relations, Marketing im Bereich Online-Content, Werbung und Marktforschung. Die monatlichen Vertriebsziele sind oben in der Vorlage aufgelistet und unten gibt es Platz für Messzahlen, um die Wirksamkeit Ihrer Marketingaktivitäten zu bewerten.


Vorlage für einen taktischen Marketingplan

 

Tactical Marketing Plan Template German

Vorlage für einen taktischen Marketingplan herunterladen

Verfolgen Sie die Taktiken nach, die Sie bei der Umsetzung Ihrer Marketingstrategie umsetzen müssen. Der taktische Marketingplan listet alle Aufgaben mit den jeweils Verantwortlichen und mit Kosten, Daten und Status auf. Verwenden Sie diese Vorlage, um im Zeitplan zu bleiben und Fortschritte nachzuverfolgen.


Vorlage für einen Produkt-Marketingplan

Tactical Marketing Plan Template German

Vorlage für einen Produkt-Marketingplan herunterladen

Diese vordefinierte Vorlage für einen Produkt-Marketingplan ermöglicht Ihnen die Differenzierung Ihres Produktangebots von Wettbewerbern, indem Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal hervorheben. Diese Vorlage bietet Platz für die Angabe der Details zur Unternehmensvision, die Durchführung einer Analyse der Wettbewerber, die Definition des Zielmarktes und die Definition der Marktposition zur Gewährleistung, dass Ihre Marketingziele im Einklang mit den Unternehmenszielen bleiben.


Vorlage für einen Dienstleistungs-Marketingplan

Service Marketing Plan Template German

Vorlage für einen Dienstleistungs-Marketingplan herunterladen

Mit dieser anpassbaren Vorlage für einen Dienstleistungs-Marketingplan können Sie Ihre Ziele und Initiativen klar definieren, Ihre Wettbewerber analysieren und die Merkmale und Präferenzen Ihrer Zielgruppe darlegen. Mit ausreichend Platz für die detaillierte Beschreibung Ihrer Unternehmensvision oben in der Vorlage können Sie sicherstellen, dass Ihre Marketingstrategie und -initiativen die Mission und die Werte Ihres Unternehmens unterstützen.


Was ist ein Marketingplan?

Ein Marketingplan ist ein Dokument, in dem Sie Ihre Marketingstrategie umreißen. Es dient als Fahrplan dafür, wie Ihre Organisation das Bewusstsein für ein Produkt oder eine Dienstleistung steigern möchte und wie sie plant, dieses Produkt oder diese Dienstleistung für die Zielkunden bereitzustellen. Der grundlegende Zweck eines Marketingplans ist es, die Marketingziele an den Unternehmenszielen insgesamt auszurichten, um den Erfolg Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation zu fördern. 

Wie Ihr Marketingplan aussieht, hängt natürlich von der Größe und Art Ihres Unternehmens ab, aber selbst kleine Unternehmen und gemeinnützige Organisationen profitieren von gut durchdachter Planung.


So schreiben Sie einen Marketingplan (und Was ist enthalten?)

In diesem Abschnitt finden Sie einen umfassenden Leitfaden für die Erstellung eines Marketingplans, einschließlich eines Beispiels für eine Skizze eines Marketingplans und Links zu Seiten mit kostenlosen strategischen Marketingvorlagen.

Experten-Tipp: Sparen Sie Zeit, indem Sie eine der kostenlosen Marketingvorlagen oben als Ausgangspunkt verwenden.

Schritt 1: Erstellen Sie eine Skizze für Ihren Marketingplan

Ein Marketingplan umreißt, wie Sie Ihren Plan auf eine Weise strukturieren, die für das von Ihnen bereitgestellte Produkt oder die Dienstleistung Sinn macht. Er kann zudem als Inhaltsverzeichnis für Ihren finalen Plan dienen. Unabhängig davon, ob Sie ein B2C-Verbraucher (Business-to-Consumer) oder ein B2B-Unternehmen (Business-to-Business), ein kleines Unternehmen oder ein großer Konzern sind, die Details Ihres Plans werden basierend auf der Art Ihres Unternehmens und der relativen Marktposition variieren.

Im Anschluss finden Sie ein Beispiel für einen grundlegenden Entwurf eines Marketingplans, den Sie an die Anforderungen Ihrer Organisation anpassen können:

  • Titelseite

  • Inhaltsverzeichnis

  • Kurzfassung

  • Formulierte Mission und Vision

  • Situationsanalyse

    • 5C-Analyse

    • SWOT-Analyse

    • Branchenstrukturanalyse

  • Kernkapazitäten

  • Ziele

    • Business

    • Vertrieb

    • Finanzen 

    • Marketing

  • Zielmarkt

    • Personen der Zielgruppe

    • Informationserfassung

    • Probleme und Lösungen

  • Marketingstrategie

    • Kaufzyklus der Käufer

    • Alleinstellungsmerkmal

    • Branding

    • 4Ps

      • Produkt

      • Ort

      • Preis

      • Verkaufsförderung

    • Marketingkanäle

    • Budgets

  • Standards für die Leistung und Messmethoden

    • Leistungsstandards

    • Benchmarks

    • Marketing-Messzahlen

    • Messmethoden

    • Zeitpläne

  • Finanzüberblick

    • Finanzprognosen

    • Breakeven-Analyse

    • Annahmen

  • Anhang

    • Forschungsergebnisse

    • Produktspezifikationen und -abbildungen


Schritt 2: Verfassen Sie Ihre formulierte Mission und Vision

Eine formulierte Mission ist eine kurze Zusammenfassung des Hauptzwecks Ihres Unternehmens und dazu, welchen Mehrwert Ihr Unternehmen seinen Kunden bietet. Mit anderen Worten, sollte Sie den Grund vermitteln, warum es Ihr Unternehmen gibt, und als Referenzpunkt für zukünftige Planungsinitiativen dienen. Beginnen Sie mit einem kostenlosen Arbeitsblatt für eine formulierte Mission mit der Entwicklung Ihrer formulierten Mission.

Eine formulierte Vision legt die zukünftigen Bestrebungen eines Unternehmens oder einer Entität dar und sollte als Rahmen für eine kurz- und langfristige strategische Planung dienen. Der Zweck einer formulierten Vision ist es, die interne Entscheidungsfindung für zukünftige Vorgehensweisen zu lenken. Erstellen Sie mit eines kostenlosen Arbeitsblatts für eine formulierte Vision eine überzeugende formulierte Vision.


Schritt 3: Führen Sie eine Situationsanalyse durch

Ihre Marketingstrategie wird ohne ein klares Bild der Gesundheit Ihres Unternehmens insgesamt nicht sehr effektiv sein. Erhalten Sie tiefere Einblicke in die interne und externe Umgebung Ihrer Organisation, wodurch Sie in die Lage versetzt werden, einen Plan zu entwickeln, der Chancen in Gewinne umsetzt und Risiken reduziert. Dadurch können Sie Ihr Unternehmen auf dem Markt auf eine Weise positionieren, die Sie von Ihren Wettbewerbern abhebt. 

Drei Methoden, die Sie für die Analyse der Elemente anwenden können, die sich auf die Gesundheit Ihres Unternehmens auswirken, sind eine SWOT-Analyse, eine Branchenstrukturanalyse und eine 5C-Analyse.

SWOT-Analyse

Diese Methode ist eines der gängigsten Tools, wenn es um die Analyse der internen Stärken und Schwächen eines Unternehmens sowie der externen Chancen und Bedrohungen geht. Wenn Sie die Details der internen Stärken und Schwächen eines Unternehmens darlegen, sollten Sie bedenken, dass diese die Faktoren sind, über die Ihr Unternehmen die Kontrolle hat. Im Gegensatz dazu sollten Sie bei der Definition externer Chancen und Bedrohungen anerkennen, dass dies Faktoren sind, die sich von außerhalb auf Ihr Unternehmen auswirken und über die Sie keine Kontrolle haben. 

Der Hauptzweck einer SWOT-Analyse ist die Erkennung von Schwachstellen, die in Stärken umgewandelt werden können, und die anschließende Nutzung von Stärken, um Chancen zu ergreifen und Bedrohungen auf dem Markt zu mildern. Wählen Sie aus einer Vielzahl von kostenlosen Vorlagen für SWOT-Analysen, einschließlich einer Vorlage für eine SWOT-Wettbewerbsanalyse, um zu erfahren, wie Sie gegenüber dem Wettbewerb dastehen.

Branchenstrukturanalyse nach dem Fünf-Kräfte-Modell

Dieser Rahmen wird für die Bewertung Ihrer Wettbewerbslandschaft sowie zur Identifizierung von Faktoren in Ihrer Branche verwendet, die Ihre Position stärken oder schwächen können. Die fünf Kräfte umfassen die folgenden Komponenten:

  • Rivalität unter den bestehenden Wettbewerbern
  • Bedrohung durch neue Anbieter
  • Verhandlungsstärke der Lieferanten
  • Bedrohung durch Ersatzprodukte
  • Verhandlungsstärke der Abnehmer

Wenn Sie alle der fünf Kräfte analysiert und sie von niedrig bis hoch bewertet haben, sind Sie besser gerüstet, um die Wettbewerbsposition Ihrer Organisation innerhalb der Branche genau festzulegen und zu verbessern.

5C-Analyse

Dieser Marketingrahmen wird für die Analyse der fünf wichtigsten Faktoren für Marketingentscheidungen für ein Unternehmen verwendet. Die fünf Cs der Marketingmischung umfassen Folgendes:

  • Company (Unternehmen): Identifizieren Sie Ihre Unique Value Proposition (UVP) oder den nachhaltigen Wettbewerbsvorteil, den das jeweilige Unternehmen bietet. Einige Beispiele umfassen Skaleneffekte, Kostenführerschaft und Differenzierung. Dieses Komponente der Analyse umfasst die Bewertung von Produkten, Dienstleistungen, der Kultur und der Markenwahrnehmung des Unternehmens, um zu bestimmen, ob es sich in der besten Position befindet, um die Kundenanforderungen zu erfüllen. 
  • Customers (Kunden): Tiefe Einblicke darin zu haben, wer Ihre Kunden sind und was sie zum Kauf motiviert, ist entscheidend, bevor Sie bestimmen können, wie Sie ihre Anforderungen erfüllen werden. Führen Sie Studien dazu durch, wer Ihre Produkte kauft, wie Kunden mit Ihrem Unternehmen interagieren (einschließlich online), zu saisonalen Trends und Kunden-Feedback, um ein Verständnis für die Verhaltensweisen und Vorlieben Ihres Kundenstamms zu erlangen.
  • Competitors (Wettbewerber): Die Analyse Ihrer Wettbewerber und die Kenntnis dessen, wie sie Geschäfte machen, ermöglicht es Ihnen, einen Strategieplan zu entwickeln, der die Wettbewerber in ihrem eigenen Spiel schlagen wird. Erfahren Sie etwas über die Stärken, Schwächen und die Marktposition Ihrer Wettbewerber, indem Sie nachforschen, was sie von anderen abhebt, welche Art von Inhalten sie herstellen und wie ihre Kunden damit interagieren und sie prüfen. 
  • Collaborators (Mitarbeiter): Die Nutzung von Beziehungen zu Personen, Partnern und Distributoren, die Ihren täglichen Geschäftsbetrieb unterstützen, ist von entscheidender Bedeutung. Da Sie sich auf diese Mitarbeiter verlassen, um Ihre Produkt zu den Kunden zu bringen, können sie Ihrem Unternehmen sehr dabei helfen, einen effizienteren Betrieb zu schaffen. Erstellen Sie eine Liste aller wichtigen Akteure, mit denen Ihr Unternehmen zusammenarbeitet – von Investoren und Entscheidungsträgern bis hin zu Spediteuren und Fotografen –, um starke Beziehungen aufzubauen und Chancen zu entdecken.
  • Climate (Klima): Wenn Sie ein Gefühl für die gesellschaftlichen, rechtlichen und Branchentrends erhalten, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken können, sind Sie in der Lage, Entscheidungen aktiv zu treffen. Verschaffen Sie sich einen Eindruck davon, in welche Richtung sich der Markt entwickelt, indem Sie soziale und wirtschaftliche Trends genau im Auge behalten, die sich auf die Art auswirken können, wie Kunden kaufen, oder neue Technologien, die die Art verändern könnten, wie Unternehmen arbeiten.  

Die Durchführung einer Situationsanalyse anhand dieser Methoden ermöglicht Ihnen eine kritische Analyse Ihrer Organisation und Ihrer Branchenlandschaft, die Erkennung von Chancen, die Festlegung von Zielen und die Erstellung eines Aktionsplans, um Schritte in Richtung der Erreichung dieser Ziele durchführen zu können.


Schritt 4: Definieren Sie die Kernkapazitäten Ihrer Organisation

Nachdem Sie Ihre Situationsanalyse durchgeführt und ein klares Verständnis der internen und externen Faktoren haben, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken, sollten Sie die Kernkapazitäten Ihrer Organisation identifizieren, die Sie kapitalisieren können, um Ihre Wettbewerbsposition zu festigen. 

Eine Möglichkeit, mehr über Ihre Kernkompetenzen zu erfahren, ist es, Feedback von Ihrem Team anhand der folgenden Fragen einzuholen:

  • Was sind unsere größten Stärken als Unternehmen?
  • Was sind unsere größten Stärken als Team?
  • Was macht unsere Produktangebote besser als die der Wettbewerber?
  • Was macht uns zu den Besten in unserer Branche?

Ihre Kernkompetenzen sollten Ihre formulierte Mission und Vision widerspiegeln und diese sollten sich mit Ihren Kernkompetenzen ändern.


Schritt 5: Definieren Sie Ihre Ziele

Versuchen Sie, das Markenbewusstsein zu steigern? Können Sie Vertriebsquoten erfüllen? Erreichen Sie Wachstum innerhalb eines bestimmten zeitlichen Rahmens? Was auch immer Ihre primären geschäftlichen, finanziellen oder Marketingziele sein mögen, Sie müssen sicherstellen, dass sie detailliert und datengesteuert sind und dass Sie die erforderlichen Ressourcen haben, um diese Ziele zu erreichen. Mit anderen Worten, Sie müssen sich S.M.A.R.T.-Ziele setzen, die wie folgt definiert sind:

  • Specific (Spezifisch): Kommunizieren Sie die Hauptziele, die Sie versuchen zu erreichen, klar.
  • Measurable (Messbar): Legen Sie die wichtigsten Messzahlen fest, anhand derer Sie den Fortschritt verfolgen.
  • Achievable (Erreichbar): Stellen Sie sicher, dass Sie über die erforderlichen Kapazitäten und Ressourcen verfügen, um Ihre Ziele zu erreichen.
  • Relevant: Überprüfen Sie, ob die Marketingziele die Mission und Vision des Unternehmens insgesamt unterstützen.
  • Time-Oriented (zeitlich geplant): Legen Sie Meilensteine und Deadlines für Ziele fest, damit Sie im Zeitplan bleiben.

Wenn Sie sich unsicher bezüglich der Hauptziele fühlen, die Sie versuchen zu erreichen, sind hier einige Fragen, die Sie sich selbst stellen können, um mit der Entwicklung der Ziele zu beginnen:

  1. Wie möchten wir, dass sich potenzielle Kunden in Bezug auf unsere Marke fühlen?
  2. Welche Schlüsselelemente unseres Produkts oder unserer Dienstleistung sollten unsere potenziellen Kunden kennen?
  3. Was wird potenzielle Kunden dazu bringen, uns gegenüber unseren Wettbewerbern vorzuziehen?
  4. Wo steht unser Unternehmen innerhalb der Branche?
  5. Wie sieht unser YTD-Wachstum (Year-to-Date) aus?
  6. Wie können wir unseren Marketingplan am besten an den Gesamtzielen des Unternehmens ausrichten, sodass beides sich gegenseitig stützt?

Sobald Sie die Fragen oben beantwortet haben, entwickeln und verfolgen Sie Ihre S.M.A.R.T.-Ziele, indem Sie eine kostenlose Vorlage zur Zielplanung und -nachverfolgung herunterladen.


Schritt 6: Identifizieren Sie Ihren Zielmarkt

Sobald Sie Ihre Hauptziele identifiziert haben, besteht der nächste Schritt darin, Zielkunden zu identifizieren, an die Ihr Unternehmen seine Marketing-Ressourcen richten wird, um diese Ziele zu erreichen. Da es nicht effizient oder machbar ist, auf alle abzuzielen, besteht die Idee darin, den Fokus auf Kunden zu legen, bei denen die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Sie sich für Sie statt für einen Wettbewerber entscheiden werden und Ihrer Marke treu bleiben. Lesen Sie die Tipps zur Definition Ihres Zielmarkts im Anschluss.

  • Betrachten Sie die Kunden, die Sie bereits haben: Finden Sie heraus, wer Ihre Produkte bereits kauft, und suchen Sie nach gemeinsamen Interessen, Vorlieben und Problempunkten unter diesen Käufern, um Ihre Kundenprofile zu erstellen. Betrachten Sie wiederkehrende Kunden und diejenigen genauer, die Ihnen das meiste Geschäft bringen damit Sie eine Strategie für Möglichkeiten entwerfen können, wie Sie Käufer mit gemeinsamen Merkmalen anvisieren können. Eine weitere effektive Möglichkeit, um Einblicke in Ihren Kundenstamm zu erlangen, ist es, Informationen über sie anhand von Fokusgruppen, Umfragen, Studien oder einfach der Bitte um Feedback zu sammeln.

    
 Weitere Informationen zu Kundenprofilen und eine kostenlose Vorlage für einen Kundenprofilfragebogen helfen Ihnen beim Anfang.
  • Betrachten Sie die Kunden, die Ihre Wettbewerber haben: Erfahren Sie etwas über die Kunden, die Ihre Wettbewerber anvisieren, und finden Sie heraus, was sie dazu bringt, die Produkte der Wettbewerber Ihren vorzuziehen. Finden Sie mithilfe dieser Informationen Nischenmärkte oder Geschäftscancen, die Ihre Wettbewerber vielleicht verpassen.
  • Nehmen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen unter die Lupe: Nehmen Sie die einzelnen Produkte oder Dienstleistungen und listen Sie ihre wichtigsten Vorteile auf. Geben Sie dann detailliert an, wie jeder einzelne dieser Vorteile dazu beiträgt, ein bestimmtes Problem zu lösen. Finden Sie anhand dieser Informationen heraus, bei dem die Wahrscheinlichkeit am größten ist, das Problem zu haben, für das diese Vorteile eine Lösung bieten, und erstellen Sie eine Liste dieser Personen.
  • Erstellen Sie eine Modellzielperson: Wenn Sie die Arten von Personen identifiziert haben, die am wahrscheinlichsten von Ihrem Produkt profitieren werden, müssen Sie sich auf diejenigen konzentrieren, die Ihre Produkt mit der größten Wahrscheinlichkeit kaufen – und Ihre Marke der Konkurrenz vorziehen werden. Finden Sie etwas über die Demografien der einzelnen Käufer (z. B. Alter, Geschlecht, Beruf) sowie über die Merkmale der Käufer (z. B. Persönlichkeit, Vorloieben, Lebensstil) heraus. Untersuchen Sie anschließend, wie Ihre Zielperson Ihr Produkt finden wird, was sie zum Kauf motivieren wird, wie sie es verwenden wird und wie es zu ihrem Lebensstil passt.

    
 Weitere Informationen zu Zielpersonen und eine kostenlose herunterladbare Vorlage für ein Arbeitsblatt zu Zielpersonen helfen Ihnen beim Anfang.

Schritt 7: Entwickeln Sie Ihre Marketingstrategie

Nachdem Sie festgelegt haben, wer Ihre Zielperson ist, müssen Sie einen Plan dafür erstellen, wie Sie sie erreichen und letztendlich zu einem Kunden machen. Fragen Sie sich selbst, wie Sie auf Ihre Zielgruppe zugehen können, um ihr Bewusstsein für Ihr Produkt zu steigern, und wie sie sie zum Kauf überzeugen werden. Lesen Sie im Anschluss etwas über effektive Konzepte, mit deren Hilfe Sie Ihre Strategie entwickeln können.

Identifizieren Sie den Kaufzyklus des Käufers. 

Nun, da Sie Ihre Zielkäufer festgelegt haben, besteht der nächste Schritt in der Entwicklung einer Inhaltsstrategie, um den Käufer dazu zu ermutigen, die einzelnen Phasen der Kundenreise zu durchlaufen. Wenn Sie verstehen, wie Ihre Kunden Kaufentscheidungen treffen, können Sie Ihre Inhaltsstrategie entsprechend ausrichten. Einige der Phasen des Kaufzyklus von Kunden umfassen folgende:

  1. Bewusstsein: Mögliche Käufer haben ein Problem und beginnen damit, nach Lösungen zu suchen. Dies ist die Phase, in der ein Unternehmen seine Ressourcen investiert, um mögliche Kunden auf die von ihm angebotenen Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen.
  2. Abwägung: Mögliche Käufer wägen die verschiedenen verfügbaren Lösungen für ihr Problem ab und müssen davon überzeugt werden, dass sie einen Kauf tätigen müssen, um das Problem zu lösen. Dies ist die Phase, in der ein Unternehmen detailliert die Vorteile kommunizieren muss, die der Kunde durch die Verwendung des Produkts enthält, und warum es besser ist als das Angebot der Konkurrenz.
  3. Absicht: Mögliche Käufer sind davon überzeugt, dass sie einen Kauf tätigen müssen, um das Problem zu lösen, und beginnen damit, Alternativen zu vergleichen. In dieser Phase muss ein Unternehmen den Kunden rückversichern, dass das angebotene Produkt unter den Alternativen aus emotionaler oder finanzieller Sicht oder im Hinblick auf den Lebensstil am meisten Sinn macht.
  4. Kauf: Mögliche Käufer haben ihre Entscheidung dazu getroffen, von welchem Unternehmen sie das Produkt kaufen werden. Auch wenn der Käufer sich hier für ein Produkt entscheidet, endet der Prozess nicht an dieser Stelle. Das Ziel Ihres Unternehmens ist es, eine Beziehung zu dem Kunden aufzubauen, um die Markentreue zu fördern und basierend auf dem Einkaufsverlauf Upsell-Möglichkeiten zu finden.
  5. Erneuter Kauf: Käufer müssen Verbrauchsprodukte (z. B. Kontaktlinsen) oder Produktabonnements erneut erwerben bzw. verlängern. Das Ziel Ihres Unternehmens ist es, die Beziehung zum Kunden durch das Angebot von Anreizen für den erneuten Kauf zu fördern und die Markentreue zu steigern. Eine effektive Möglichkeit zur Verwendung von Inhalten, um Kunden zu binden, ist mithilfe von E-Mail-Marketing-Kampagnen Finden Sie E-Mail-Workflow-Tipps, Beispiele und kostenlose Vorlagen, um mit der Entwicklung Ihrer Strategie zu beginnen.

Bevor Sie Inhalte für jede Phase des Kaufzyklus erstellen, müssen Sie zunächst Ihre Inhaltsziele für jede Phase, Strategien zur Erreichung dieser Ziele und wichtige Messzahlen für die Messung von Ergebnissen festlegen. 

Entwickeln Sie Ihre Inhaltsstrategie für jede Phase des Zyklus und wählen Sie aus einer großen Vielzahl von kostenlosen Vorlagen für das Inhaltsmarketing

Ermitteln Sie die Elemente Ihrer Marketingmischung.

Um mögliche Kunden effektiv durch jede Phase des Lebenszyklus des Käufers zu führen, müssen Sie eine Strategie erstellen, die sie auf Ihre Marke aufmerksam macht, und sie dann dazu motivieren, Ihr Produkt zu kaufen. Beziehen Sie sich bei der Entwicklung Ihrer Strategie auf die folgenden 4Ps Ihrer Marketingmischung:

  • Produkt: Dies bezieht sich auf ein materielles Gut (oder eine immaterielle Dienstleistung), die Sie als Lösung für die Erfüllung der Anforderungen des Kunden anbieten. Indem Sie die UVP betonen und Ihr Produkt auf dem Markt differenzieren, beginnen Sie damit, sich abzuheben und Ihre Marke zu positionieren.
  • Preis: Dies bezieht sich auf den Preis, den Ihr Kunde vermutlich für das Produkt bezahlen wird. Nur wenn Sie den wahrgenommenen Wert (z. B. hohe Qualität gegenüber minderwertiger Qualität) Ihres Produkts in den Augen des Kunden verstehen, können Sie effektiv einen Preis festlegen. Ein großartiger Ausgangspunkt hierfür ist die Untersuchung der Preise, die Wettbewerber für ähnliche Produkte oder Alternativen anbieten. 
  • Promotion: Dies bezieht sich auf den Kommunikationsaspekt Ihrer Marketingstrategie. Wenn Sie viel über Ihr Produkt erzählen, ist dies die beste Möglichkeit, das Bewusstsein für Ihre Marke zu steigern. Dazu können Pressemitteilungen, Messen, Event-Marketing und Werbung eingesetzt werden.
  • Platz: Dies bezieht sich auf den Ort, an dem Ihre Kunden Ihr Produkt kaufen können. Werden Sie Ihr Produkt exklusiv online verkaufen? Müssen Kunden es an einem physischen Ort kaufen? Die von Ihnen verwendeten Marketingkanäle, um das Produkt vom Hersteller zum Kunden zu bringen (z. B. Direktvertrieb, Versandhandel, online) sind Teil Ihrer Distributionsstrategie.

Laut Justin Mares und Gabriel Weinberg, Autoren des Buches Traction: How Any Startup Can Achieve Explosive Customer Growth (Traktion: Wie jedes Startup ein explosives Kundenwachstum erreichen kann), umfassen einige wichtige Marketingkanäle zur Steigerung des Bewusstseins für Ihre Marke die folgenden:

  • Relevante Blogs
  • Werbung
  • Unkonventionelle PR
  • SEM/SEO
  • Zahlungspflichtige Anzeigen/Remarketing
  • Offline-Anzeigen
  • Inhalts-Marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Messen
  • Vorträge
  • Marketing-Events
  • Community-Events

Legen Sie Ihr Budget fest.

Durch die Festlegung Ihres Budgets haben Sie die Parameter zur Hand, innerhalb derer Sie bei der Implementierung Ihres Plans arbeiten können. Durch ein Budget können Sie auch Ihre Anforderungen vor Ihren Wünschen priorisieren, damit Sie Ressourcen (z. B. Mitarbeiter) zunächst auf Ziele mit hoher Priorität verwenden können. Hier sind einige hilfreiche Tipps, anhand derer Sie Ihr Marketing-Budget erstellen können:

  • Erstellen Sie Ihren Budget-Plan basierend auf den Zahlen des Vorjahres oder erstellen Sie einen von Grund auf neu entsprechend Ihrer Prioritäten.
  • Erstellen Sie eine Liste von Aktionselementen sowie im Anschluss daran ein geschätztes Budget für jedes Element basierend auf den Marketing-, Distributions- und Werbeausgaben.
  • Priorisieren Sie Ihre Anforderungen vor Ihren Wünschen. Was auch immer noch übrig ist, wenn Ihre Anforderungen erfüllt sind, können Sie auf Ihre Wünsche verwenden.
  • Investieren Sie in Bereiche mit einer höheren Rendite (z. B. Inhaltsmarketing, E-Mail-Marketing), um Ihre Kaufkraft zu stärken. 

Nutzen Sie eine breite Palette von kostenlosen Vorlagen für Marketing-Budgets, um mit der Planung Ihres Budgets zu beginnen. 


Schritt 8: Erstellen Sie eine Wert-Komplexitäts-Matrix

Wenn Sie Ihre Marketing-Taktik und ein Budget festgelegt haben, mit dem Sie arbeiten, müssen Sie Ihren Schlachtplan priorisieren, indem Sie zunächst leicht erreichbare Ziele anvisieren. Mit anderen Worten, Sie müssen sich auf die Elemente mit einem hohen Wert konzentrieren, für deren Erreichung nicht ganz so viele Anstrengungen erforderlich sind, also die „einfachen Gewinne“.

Nehmen Sie die einzelnen Initiativen und weisen Sie sie innerhalb der folgenden Matrix einem Quadranten zu, um herauszufinden, ob die Zeit und die Ressourcen, die für die Erfüllung der Initiative erforderlich sind, der Mühe wert sind.


Schritt 9: Führen Sie Finanzprognosen durch

Dieses Segment des Plans zeigt die Finanzprognosen, die Sie basierend auf den Nachforschungen, die Sie für Ihren Marketingplan unternommen haben, als relevant bestimmt haben. Diese Komponente des Marketingplans ist entscheidend, um Entscheidungsträger und Investoren mit an Bord zu holen, und sollte Ihre Entscheidungen während des gesamten Projekts lenken. 

Gängige Finanzdaten, die Sie in Ihren Marketingplan aufnehmen sollten, umfassen folgende:

  • Prognosen (Verkaufszahlen und Ausgaben)

  • Breakeven-Analyse

  • Finanzielle Anforderungen

  • Finanzprognosen für drei Jahre

    • Erfolgsrechnung

    • Cashflow-Rechnung

    • Bilanz

Sie finden eine kostenlose Vorlage für eine Vertriebsprognose, eine Vorlage für Finanzprognosen und andere Vorlagen, um Ihre Finanzdaten vorzubereiten, auf dieser Seite mit Vorlagen für einen kostenlosen Startup-Plan, Budgets und Kosten


Schritt 10: Identifizieren Sie die Leistungsstandards sowie die Methoden für die Ergebnisnachverfolgung

Der Hauptzweck der Festlegung von Leistungsstandards ist es, Erwartungen und gewünschte Ergebnisse für die Marketing-Bemühungen einer Organisation klar zu kommunizieren. Ein Leistungsstandard könnte beispielsweise sein, dass das Gesamtbudget für X einem spezifischen Prozentsatz des jährlichen Werbebudgets für das kommende Jahr entspricht. 

Bevor Sie die Ergebnisse von Marketing-Initiativen entsprechend messen können, müssen Sie einige Schritte durchführen, um die Grundlagen zu schaffen. 

  1. Ermitteln Sie Ihre wichtigen Leistungsindikatoren (KPIs): Definieren Sie messbare Marketing-Messzahlen und ordnen Sie sie Ihren festgelegten Zielen zu, um den Fortschritt zu messen.
  2. Die Grundlinie festlegen: Verstehen und dokumentieren Sie, wie Ihr Unternehmen derzeit abschneidet, damit Sie etwas haben, womit Sie zukünftige Leistungsergebnisse vergleichen können.
  3. Ihre Benchmarks definieren: Erfassen Sie Daten zu Ihren Wettbewerbern und Ihrer Branche, um Standardmessungen zu entwickeln, die angeben, wie Sie gegenüber der Konkurrenz abschneiden.
  4. Entscheiden, welche Tools und Plattformen implementiert werden sollen: Die von Ihnen analysierten Ergebnisse sind nur so gut wie die Methoden, die Sie für die Nachverfolgung verwenden. Finden Sie eine Arbeitsmanagement-Plattform, die Echtzeiteinblicke in Projektstatus und -ergebnisse bietet, damit Sie zeitnahe, datengesteuerte Entscheidungen treffen können. 

Wenn Sie diese Schritte ausgeführt haben, können Sie damit beginnen, die Leistung anhand der folgenden Maßnahmen nachzuverfolgen:

  • Legen Sie Richtlinien für die Ergebnisprotokollierung fest (z. B. was wie oft nachverfolgt werden soll) und ermitteln Sie, wer verantwortlich ist.
  • Planen Sie Meetings, um die Ergebnisse zu bewerten, und finden Sie heraus, wo die Möglichkeiten liegen. Bereiten Sie sich auf jedes Meeting mit einer kostenlosen Vorlage für eine Meeting-Agenda vor.
  • Nutzen Sie Ihre bestehenden Inhalte und erstellen Sie eine Liste der Personen mit der besten Leistung. Vergleichen Sie die Ergebnisse dieser Inhalte mit Ihren Leistungsstandards, um zu sehen, ob sie im Einklang stehen, und um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren. In diesem Artikel können Sie aus mehr als 60 Vorlagen für das Inhaltsmarketing wählen, einschließlich einer Vorlage für das Inhaltsinventar, damit Sie Ihre Strategie für das Inhaltsmarketing planen und ausführen können.
  • Wenn sich die Leistung verbessert, finden Sie heraus, was dazu beigetragen hat, und weisen Sie die Ressourcen entsprechend zu.

Wenn Sie die Standards für die Messung der Effektivität Ihrer Marketingstrategie identifiziert haben, besteht der nächste Handlungsbereich in der Umsetzung Ihres Plans, der Messung der Leistung und der entsprechenden Anpassung.  


Schritt 11: Schreiben Sie die Kurzfassung

Auch wenn die Kurzfassung am Anfang Ihres Marketingplans steht, ist sie doch der letzte Schritt, der durchzuführen ist. Dieser Abschnitt fasst alle wichtigen Erkenntnisse aus den einzelnen Abschnitten des Marketingplans zusammen und sollte letztendlich folgende Fragen beantworten:

  • Wie sehen die Geschäftsziele insgesamt aus?
  • Wie lassen sich Ihre Marketingziele mit den Unternehmenszielen vereinbaren?
  • Welche Produkte oder Dienstleistungen werden Sie auf den Markt bringen?
  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Welche Ressourcen nutzen Sie (z. B. Partnerschaften), um Ihre Produkte zu Ihren potenziellen Kunden zu bringen?
  • Was gibt Ihnen einen Wettbewerbsvorteil?
  • Welche Probleme lösen Sie?
  • Welche Lösungen bieten Sie?
  • Welche sind die kurz- und langfristigen Ziele des Unternehmens?

Weitere Informationen zur Erstellung einer Kurzfassung sowie kostenlose Checklisten und Vorlagen zur Unterstützung Ihrer Anstrengungen finden Sie unter „How to Write an Effective Executive Summary to Yield Results“ (Verfassen einer effektiven Kurzfassung für bessere Ergebnisse).

Sie sollten unbedingt daran denken, dass ein Marketingplan nicht statisch ist, sondern ein dynamisches Dokument, das regelmäßig zurate gezogen und aktualisiert werden sollte, wenn es Änderungen in Ihrem Unternehmen und dem weiteren geschäftlichem Umfeld gibt. 


Beispiele und Muster für Marketingpläne

 

In diesem Abschnitt finden Sie Beispiele für Marketingpläne, die von erfolgreichen Unternehmen erstellt wurden, zusammen mit einem Beispiel-Marketingplan, der Sie bei Ihren Bemühungen zur Erstellung Ihres eigenen Plans unterstützt.

  1. Lush-Marketingplan (von Calameo)

Das erste Beispiel ist ein Marketingplan, der für ein Kosmetikunternehmen entwickelt wurde. Sie werden bemerken, dass die Designelemente in diesem gesamten Plan im Einklang mit der Marke stehen und Abschnitte durch ins Auge stechende Grafiken und Abbildungen aufgebrochen werden.

  1. RE/MAX-Marketingplan (von Calameo)

Dieses Beispiel ist ein Marketingplan, der für eine Immobilienagentur entwickelt wurde. Dieses Plan hebt die Vorteile hervor, die ein Kunde durch die Nutzung der Services erhält. Er legt zudem die Details der Werbestrategie dar, die verwendet wird, um Kunden an das Unternehmen zu binden.

  1. Beispiel für einen Marketingplan (von Houghton Mifflin Company)

Dieses Beispiel zeigt einen Marketingplan für ein hypothetisches Unternehmen. Auch wenn dieser Plan keine Designelemente oder Graphen aufweist, wird der Plan in die Schlüsselkomponenten eines grundlegenden Marketingplans aufgebrochen.


Vorteile einer soliden Marketingstrategie und eines Marketingplans

Ein solider Marketingplan ist wie ein Fahrplan für Ihr Unternehmen. Nehmen Sie sich die Zeit, einen Plan konkret auszuformulieren, anstatt sich auf abstrakte Ziele oder eine vage Strategie zu verlassen, denn so steigern Sie den Erfolg Ihrer Marketingaktivitäten insgesamt. Ein Marketingplan kann Ihnen bei Folgendem helfen:

  • Initiativen mit hoher Priorität zu erkennen.
  • Projekte zu eliminieren, die Sie Ihren Zielen nicht näherbringen.
  • Die richtigen Messzahlen für die Nachverfolgung zu identifizieren.
  • Ihrem Team eine Richtung und Ausrichtung zu geben.
  • Sich realistische und messbare Ziele zu setzen.
  • Wichtige Fragen über Ihr Unternehmen zu beantworten (und wie sich diese Bemühung in die übergeordneten Ziele Ihres Unternehmens einfügt).
  • Ihre Zielgruppe/Kunden zu identifizieren und festzulegen, wie sie am besten anzusprechen sind.
  • Einen strukturierten Ansatz für die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen zu entwickeln, die den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden.
  • Ihre Kunden zu binden.
  • Zeit und Geld zu sparen.

Ihr Marketingplan ist im Grunde genommen ein Referenzdokument, das Sie zur Rechenschaft zieht und Ihnen hilft, Ihre Marketingstrategie umzusetzen.


Bewährte Vorgehensweisen für die Erstellung eines strategischen Marketingplans

Es lohnt sich, zusätzliche Zeit in Ihren Marketingplan zu investieren, um weitere Elemente hinzuzufügen und eine tiefgehende Analyse von Zielgruppe, Marke und Budget vorzunehmen. Die folgenden taktischen und analytischen Tipps helfen Ihnen, das Meiste aus Ihrem strategischen Marketingplan zu machen:

  • Dynamische Gestaltung Ihres Marketingplans. Ein Plan, der derart umfangreiche Informationen umfasst, ist am Ende oft ein langes, mit Text gefülltes Dokument. Fügen Sie ein Inhaltsverzeichnis ein, damit Ihre Leser einfach durch den Plan navigieren können, verwenden Sie Aufzählungspunkte, um Textmauern aufzubrechen und fügen Sie ins Auge stechende Abbildungen ein. Eine einseitige Version mit den wichtigsten Informationen ist ebenfalls hilfreich.
  • Ihren Plan mit Studien absichern. Alle in Ihrem Plan enthaltenen Informationen werden glaubwürdiger, wenn Sie sie mit Studien und Fakten untermauern können. Fügen Sie einen Anhang hinzu, der unterstützendes Material enthält, und fügen Sie Grafiken (Tabellen, Graphen, Bilder usw.) ein, um Ihre Aussagen und Analysen zu belegen.
  • Kenntnis der Zielgruppe. Ob eine Marketingkampagne erfolgreich ist, hängt davon ab, ob die Botschaft des Unternehmens bei der Zielgruppe ankommt. Verwenden Sie Google Analytics oder eine andere Engagement-Analyse-Plattform, die Ihnen hilft, Ihre Zielgruppe und ihr Verhalten besser zu verstehen. Sie können auch funktionale Vertreter Ihrer Zielgruppe, erstellen, damit Sie wissen, für wen Sie Inhalte schaffen. 
  • Gewährleistung einer starken, herausragenden Marke. Dies ist eine komplexe Herausforderung, die ständige Aufmerksamkeit und Iterationen erfordert. Was das Marketing angeht, können Sie mit der Entwicklung Ihrer Markenintegrität beginnen, indem Sie das Alleinstellungsmerkmal Ihrer Marke definieren, Ihre Webseite und andere Vertriebskanäle optimieren und hochwertigen Inhalt produzieren. Greifen Sie dabei in jedem Fall auf das Feedback anderer Abteilungen zurück, damit die Marketingmaterialien mit den Botschaften und Zielen der Organisation übereinstimmen.
  • Setzen realistischer finanzieller Ziele. Wie in anderen Geschäftsbereichen auch, ist die solide Budgetierung eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg. Legen Sie Ihr Budget frühzeitig fest, damit Erwartungen bezüglich der Ausgaben im Rahmen bleiben. Identifizieren Sie potenzielle Finanzierungslücken und legen Sie Messzahlen und KPIs bezüglich des finanziellen Erfolgs fest. Darüber hinaus sollten Sie sicherstellen, dass Sie tatsächlich die Mittel haben, um Sonderangebote, Ermäßigungen oder Prämien anzubieten.

Zusätzlich können Sie Ihre Marketingplanung mit anderen begleitenden Aktivitäten stärken. Dazu gehören beispielsweise:

  • Strategien für verkaufsfördernde Maßnahmen
  • Strategie für Onlinemarketing
  • Joint Ventures und Partnerschaften
  • Strategie für Kundenempfehlungen
  • Strategie für Verkaufspreiserhöhungen
  • Kundenbindungsstrategien

Tipps für das Design eines Marketingplans

Die Präsentation ist entscheidend, wenn es darum geht, Ihren Marketingplan potenziellen Investoren und Entscheidungsträgern vorzulegen. Im Anschluss finden Sie einige bewährte Vorgehensweisen, um Ihren Plan interessant und effizient zu gestalten:

  • Halten Sie die Designelemente und die Formatierung im gesamten Plan konsistent.
  • Nutzen Sie Symbole, Diagramme und Infografiken, um den Plan visuell ansprechender zu gestalten.
  • Nutzen Sie Rahmen und Farben (gewährleisten Sie die Konsistenz mit den Richtlinien für Ihren Branding-Stil), um Ihren Marketingplan in Abschnitte zu unterteilen.
  • Heben Sie wichtige Statistiken und Messzahlen hervor, damit sich der Leser gut darin zurechtfindet.
  • Erstellen Sie eine Abbildung einer typischen Person Ihrer Zielgruppe.
  • Verwenden Sie Designelemente, die Ihre übergeordneten Marketingziele widerspiegeln.
  • Verwenden Sie eine Vorlage, um Ihren eigenen Touch und Ihr Branding einzubringen.

Verbessern Sie Ihre Marketingstrategie und Ihren -Plan mit Smartsheet für das Marketing

Die besten Marketingteams wissen, wie wichtig effektives Kampagnenmanagement, einheitliche kreative Arbeitsabläufe und leistungsfähige Veranstaltungslogistik sind. Smartsheet hilft Ihnen bei allen drei, damit Sie effektiver sind und mehr erreichen können. Mit der Plattform von Smartsheet ist es einfach, Arbeiten von überall zu planen, zu erfassen, zu verwalten und darüber zu berichten. So helfen Sie Ihrem Team, effektiver zu sein und mehr zu schaffen. Sie können über die Schlüsselmetriken Bericht erstatten und erhalten Echtzeit-Einblicke in laufende Arbeiten durch Rollup-Berichte, Dashboards und automatisierte Workflows, mit denen Ihr Team stets miteinander verbunden und informiert ist. Es ist erstaunlich, wie viel mehr Teams in der gleichen Zeit erledigen können, wenn sie ein klares Bild von der geleisteten Arbeit haben. Testen Sie Smartsheet gleich heute kostenlos.

 

Verbessern Sie Ihre Marketingaktivitäten und fahren Sie erstklassige Kampagnen.

Testen Sie Smartsheet kostenlos Get a Free Smartsheet Demo