Domino's ermöglicht die Unternehmenskommunikation mit Smartsheet schneller und effektiver

Domino's muss zeitnahe Aktualisierungen und Alarme sowohl mit seiner Mitarbeiterbasis als auch mit seinem Netzwerk an Franchise-Nehmern teilen. Smartsheet hilft Domino's dabei, sicherzustellen, dass alle diese Nachrichten pünktlich ankommen.

Industrie

  • Konsumgüter

Organisationsgröße

  • Enterprise (10.000+ Mitarbeiter)

Region

  • Nordamerika

Benutzerfälle

  • Zusammenarbeit
  • Veranstaltungsmanagement
  • Marketing-Betrieb

Wir verwenden Smartsheet, um Personen als funktionsübergreifendes Team zusammenzubringen.

Stacie Barrett, Director of Internal Communications, Domino’s

Eine heiße, köstliche Pizza zu liefern, erfordert mehr als eine perfekte Kruste zuzubereiten und einen guten Fahrer. Domino’s ist zu einem Branchenführer geworden, indem das Unternehmen zu einem Pionier im Technologiebereich geworden ist, um Küchenprozesse zu straffen und die Onlinebestellung sowie die Liefernachverfolgung in mehr als 86 Märkten weltweit zu vereinfachen. Domino's muss zeitnahe Aktualisierungen und Alarme sowohl mit seiner Mitarbeiterbasis als auch mit seinem Netzwerk an Franchise-Nehmern teilen, wenn neue Technologien und Prozesse bereitgestellt werden. Smartsheet hilft Domino's dabei, sicherzustellen, dass alle diese Nachrichten pünktlich ankommen, wann und wo sie gebraucht werden.

„Wir verwenden Smartsheet, um Personen als funktionsübergreifendes Team zusammenzubringen“, sagt Stacie Barrett, Director of Internal Communications bei Domino’s. „Wir nutzen es zur Einleitung von Konversationen für Personen, die wirklich hart an den richtigen Dingen arbeiten, aber wir sind uns vielleicht anderer Dinge nicht bewusst, die die Menschen machen. Wenn wir dieses Bewusstsein schaffen, schaffen wir auch Effizienzen – nicht nur in meiner Abteilung, sondern auch in anderen Teilen des Unternehmens –, damit wir die Arbeit nicht doppelt machen. Und wir gehen bewusst vor in Bezug darauf, wann und wie wir kommunizieren, und können schneller arbeiten.“

Die Kommunikation straffen, um das Übermaß an Informationen zu reduzieren

Das Team für die interne Kommunikation bei Domino’s verwaltet verschiedene Kommunikationsmittel, um wichtige Aktualisierungen zu neuen Technologien, neuen Programmen und Veränderungen an bestehenden Prozessen und Angeboten zu teilen. Diese umfassen regelmäßige Newsletter für das Unternehmensteam und für Franchises sowie einmalige E-Mails bei größeren Ankündigungen. Das Team organisiert auch die Domino’s Worldwide Rally, ein persönliches Event, das alle zwei Jahre mehr als 9.000 Personen zusammenbringt. Die Freigabe so vieler Informationen führte zu einem gewissen Übermaß an Informationen, das die Menschen weniger statt besser informiert machte.

„Vor Smartsheet kommunizierten viele Menschen mit vielen Menschen auf viele verschiedene Weisen“, so Barrett. „Jeder dachte, dass seine Nachricht die wichtigste wäre, und dass die beste Methode, um ihre Nachricht zu übermitteln es wäre, eine separate Kommunikation zu senden. Die Menschen erhielten viele sich wiederholende Informationen und verpassten das Wichtigste.“

Barrett war bewusst, dass sie und ihr Team einen strategischeren Ansatz brauchten. Smartsheet war die Plattform, die das möglich machte. Heute gibt das Team für die interne Kommunikation Newsletter-Themen und eigenständige Ankündigungen in einen Inhaltskalender ein, mit dessen Hilfe das Team mehrere Monate im Voraus planen kann. Wenn neue Themen hinzugefügt werden, kann das Team sehen, ob bestimmte Daten zu voll werden, und mit anderen Inhaltseigentümern zusammenarbeiten, um Ankündigungen ggf. umzuplanen.

Die Planung für die Worldwide Rally erfolgt ebenfalls durch Smartsheet. Das Team von Barrett kann den Status und das Eigentum an allen Aufgaben nachverfolgen. Wenn sich jemand Urlaub nimmt, ist es für die Kollegen einfach, diese Person zu vertreten, da die Anforderungen und Deadlines klar ersichtlich sind. Aufgabeneigentümer können mit automatisierten Alarmen sehen, wenn sich eine Deadline nähert oder eine Aufgabe überfällig ist, damit Kollegen und Manager bei der Lösung von Problemen helfen können.

„Mit Smartsheet steht ein Kommunikationskalender zur Verfügung, der über Monate geht“, so Barrett. „Ich kann verschiedene Personen Informationen eingeben, aktualisieren und auf dem neuesten Stand halten lassen. Dasselbe gilt für unsere Worldwide Rally. Ich habe ein großes funktionsübergreifendes Team mit vielen gegenseitigen Abhängigkeiten, sodass wir alle zusammenarbeiten können, um Probleme zu lösen und die Dinge schneller zu erledigen, wenn wir mehr Transparenz in Bezug auf das schaffen, was getan werden muss und von wem es getan werden muss.“

Höhere Leseraten zeigen, dass weniger mehr ist

Smartsheet verbesserte die Art und Weise stark, wie das Team von Barrett im gesamten Unternehmen kommuniziert. Die Newsletter des Teams hatten früher Leseraten von nur 4 %. Heute, mit dem effizienteren Messaging und einer besseren Strategieplanung hat die Leserate 100 % erreicht.

„Die Menschen dachten, dass ihre Nachricht nicht verschickt wurde, aber in Wirklichkeit wurde sie sogar sechs Mal verschickt“, sagt Barrett. „Die Menschen waren es leid, dieselbe Nachricht immer und immer wieder zu bekommen, also hörten sie auf, sie zu lesen, in der Annahme, dass sie die Informationen bereits erhalten hatten. Die Nutzung von Smartsheet ermöglichte uns die Schaffung eines klügeren, ganzheitlicheren Kommunikationsplans und die Reduzierung von Wiederholungen in demselben Kommunikationsmedium.“

Mehr in derselben Zeit erreichen

Indem es seine Prozesse strategischer und effizienter gestaltet hat, hat das Team seine Möglichkeiten ausgebaut. Barrett sagt, dass ihr Team früher regelmäßig mit vier Team zusammengearbeitet hat und nun mit acht Teams zusammenarbeitet, ohne mehr Zeit oder mehr Mitarbeiter dafür zu brauchen.  Und auch wenn Barrett von sich behauptet, sie wäre „keine IT-Person“, so war sie doch in der Lage, alle Blätter und Alarme selbst einzurichten, ohne auf ihre IT-Kollegen zurückzugreifen und sie von größeren unternehmensweiten Technologieinitiativen abzuziehen.

Barrett sagt, ihre Kollegen finden Smartsheet auch einfach zu erlernen und zu verwenden. Eine ihrer größten Herausforderungen besteht darin, den Anforderungen nach neuen Lizenzen nachzukommen. Je mehr Personen entdecken, wie Smartsheet ihre Arbeitslast vereinfachen und automatisieren kann, desto mehr möchten es verwenden.

„Wenn man mit einem funktionsübergreifenden Team arbeitet und Automatisierung und Kontrollelemente benötigt, aber nicht das Budget für diese Art von IT-Support hat, dann ist Smartsheet eine einfache Lösung für die ersten Schritte, die wirklich funktioniert“, so Barrett.Wir haben mehr Einblicke, mehr Transparenz und eine bessere Zusammenarbeit, und das alles dank Smartsheet.“