Bessere Einblicke und Entscheidungen mit der Neuauflage der Dashboard-Charts

Blog

Bessere Einblicke und Entscheidungen mit der Neuauflage der Dashboard-Charts

Anstatt durch Zeilen mit Daten zu scrollen, um Einblicke zu bekommen, macht es eine eingängige Visualisierung einfacher zu verstehen, was vor sich geht, und infolgedessen rascher Entscheidungen zu treffen. Charts heben Ausreißer, Trends und andere Details hervor, die Sie erkennen müssen, um die beste Wahl für Ihr Unternehmen zu treffen.

Unsere neuste Funktion in den Dashboards von Smartsheet eröffnet Ihnen ungeahnte Möglichkeiten bei der Visualisierung Ihrer Daten und gibt Ihnen mehr Flexibilität bei Ihren Datenquellen. Auf diese Weise erhalten Sie die Informationen, die Sie brauchen, um schneller besser fundierte Entscheidungen zu treffen. Mit den verbesserten Charts stehen Ihnen jetzt zehn neue Chart-Varianten zur Verfügung und damit mehr Möglichkeiten, Ihre Daten in einem Dashboard visuell eingängig darzustellen.

Außerdem können Sie Charts auf der Grundlage von Berichten erstellen. Es lassen sich mehrere Datenquellen zu einem Bericht hinzufügen und auf dieser Grundlage ein Chart erstellen, welches mehrere Quellen in einer Visualisierung zusammenführt und Ihnen damit ein kompletteres Bild liefert.

Damit ist es jedoch noch nicht getan. Sie haben künftig auch mehr Flexibilität, was die Darstellung der Daten in den Charts anbelangt. Sie können jetzt präzise die Spalten auswählen, die Sie in ein Chart aufnehmen wollen, ohne dass Sie die Daten Ihres Blatts neu arrangieren müssen, um die gewünschten Informationen aufzunehmen. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie und Ihre Mitarbeiter mit diesen Verbesserungen Daten besser visuell eingängig darstellen können:

1. Vielfältige Chart-Typen ermöglichen bessere Visualisierung

Wir freuen uns, zehn neue Chart-Varianten einzuführen. Wenn Sie sich bei der Darstellung von Zusammenhängen auf Daten verlassen, stehen Ihnen damit jetzt insgesamt 14 verschiedene Charts zur Verfügung. Mit den neuen, konfigurierbaren visuellen Optionen können Sie und Ihre Mitarbeiter Daten in zahlreichen Formaten aufbereiten:

  • Glatte Linie
  • Glatter Linienbereich
  • Stufenlinie
  • Stufenlinienbereich
  • Ringdiagramm
  • Halbringdiagramm
  • Halbtortendiagramm
  • Gestapelte Spalte
  • Gestapelter Balken

2. Charts mit Daten aus Berichten erstellen

Die neuen Chart-Typen geben Ihnen bereits mehr Optionen für die Präsentation Ihrer Daten, aber wir gehen noch einen Schritt weiter, um Dashboards vielseitiger zu machen. So können jetzt auch Charts erstellen, indem Sie Daten aus Berichten ziehen, entweder aus einem gesamten Bericht oder aus einzelnen Spalten eines Berichts.

Die Verwendung von Berichten ist eine effektive Methode, um mehrere Blätter in einer einzigen verlässlichen Quelle zusammenzuführen, welche die Administratoren mit Mitarbeitern und anderen Interessengruppen teilen und für Führungskräfte als zentrale Daten in Dashboards aufbereiten können. Somit haben Teams jetzt mehr Flexibilität beim Erstellen von Charts und Dashboards und sie können Berichte einbauen, auf die sich wiederholt in einer Roll-up-Ansicht Bezug nehmen lässt.

3. Einfache Auswahl von nicht angrenzenden Daten aus Spalten

Beim Erstellen Ihrer Charts können Sie jetzt Daten aus unterschiedlichen Spalten auswählen. Nachdem die richtigen Datenpunkte feststehen, können Sie sie aus nicht angrenzenden Zellen, Spalten oder Zeilen ziehen und diese maßgeblichen Informationen dann in einem Smartsheet Dashboard zentral zusammenführen.

Weil Sie nun flexibel mehrere Charts auf der Basis eines einzigen Blatts oder Berichts erstellen können, müssen Sie nicht mehr ständig zwischen Blättern hin- und herwechseln. Darüber hinaus können Sie anderen Mitarbeitern und der Unternehmensführung Zugriff auf ganz bestimmte, visuell aufbereitete Daten ermöglichen, ohne dass Sie die Datenquellen replizieren müssen.

Wie die obigen Grafiken zeigen, bringen mehr Chart-Visualisierungen und Datenquellen den Teams gesteigerte Flexibilität bei der Darstellung von Daten und den dazugehörigen Berichten. Und die Ergebnisse können zu Überraschungen führen.

“Charts ermöglichen uns, die KPI’s unseres Projekts in einfach verständlicher Weise darzustellen — und es hat gar nicht lange gebraucht, diese zu entwickeln,” sagt Jamal Khalid, Project Manager of Applications, External Digital Services & Emerging Technologies bei den Toronto Public Libraries. “Wir haben Charts verwendet, um unseren Vorstandmitgliedern unsere Projekteffizienz zu zeigen und ihnen zu helfen, das Gesamtbild zu erfassen sowie den gegenwärtigen Stand unseres Projekts besser zu verstehen. Die Ergebnisse waren beeindruckend.”

Charts und andere Dashboard-Funktionen sind verfügbar für Smartsheet-Kunden mit Business- oder entsprechenden Enterprise-Plänen. Wenn Sie einen Team- oder Einzelplan haben und an den Dashboards mit Charts interessiert sind, kontaktieren Sie uns gleich heute.